News // 07.06.2017

Ein Interview mit Sebastian Paninski

Hinter den Kulissen

Seit wann wirkst du hinter den Kulissen der KulturArena mit?
2008

Es ist ja noch ein wenig Zeit – Habt ihr überhaupt schon was zu tun? Wenn ja was ?
Technische Vorplanung: Planung und Aufbau, vorrangig der Sitztribüne und des FOH; Helferbedarf; Ausschreibungen und Planung von Toilettencontainern und Transporten; Aufträge an verschiedene Gewerke: Sanitäranschlüsse, Medien für Gastronomie; Ausschreibungen und Bestellungen von neuen Bühnengazen für Gerüste und Sitztribüne, neues Merchandising Zelt

Welche ist bei der Vorbereitung die größte Herausforderung?
Nichts zu vergessen

Wie kann man sich dir so einen typischen ArenaTag vorstellen?
Meist hinter den Kulissen, wenn die Gäste noch nicht da sind: anfallende Reparaturen beheben oder Gewerke beauftragen; spontane technische Sonderwünsche der Agenturen oder Bands umsetzen

An welche Panne/ welchen Zwischenfall erinnerst du dich auch heute noch sofort?
14.08.2015: In der Nacht zuvor fährt ein BMW scheinbar ungebremst durch die abgeschlossene Schranke am Engelplatz auf den Parkplatz, lässt sein Auto stark beschädigt stehen und flüchtet

Beschreibe die Anforderungen deines Jobs mit 3 Worten!
spannend, abwechslungsreich, kreativ

Auf welchen Künstler freust du dich persönlich am meisten? Warum?
Candy Dulfer, da ich absoluter Fan von Funkmusik bin

Während der KonzertArena bist du als „Der Spieß“ bekannt. Was hat es damit auf sich?
Also das ist ein alter Schuh: Die Jungs, bei denen ich als der Spieß galt, sind lange nicht mehr da. Die haben mich so in Anlehnung an die Bundeswehr genannt, da ich ja auf der Baustelle den Vorarbeiter spiele...

Zurück