Bene Aperdannier

Bene Aperdannier

KonzertArena

Voices, friends, family

Elton John, Lionel Richie, John Legend oder auch Phil Collins, Jason Derulo und Ed Sheeran: Sie alle kennen diesen Genius an den Tasten nur zu gut – können sie und viele andere namhafte Künstler*innen doch auf eine Zusammenarbeit mit ihm zurückblicken oder ihn als Support ihrer Konzerte verbuchen. Doch spulen wir erst einmal zurück:

Zugegeben, seine Geschichte liest sich anfangs wie die Story eines Kinderbuchs, in dem ein kleiner intelligenter Nerd die Hauptrolle spielt. Ein besonderer Junge, so stellt man ihn sich vor, etwas aus der Zeit gefallen, der von anderen wegen seiner seltsamen Hobbys beäugt wird. So steht in Bene Aperdanniers Werdegang, dass er als kleiner Junge Ornithologe werden will, weil er Vogelstimmen so liebt. Ab dem 6. Lebensjahr erhält er Akkordeonunterricht, mit 13 lernt er dann Klavier. Endlich! Es ist sein Traum! Er wird 1. Preisträger von „Jugend Jazzt“ in NRW, geht daraufhin fürs Klavier- und Jazzstudium nach Berlin. Seit er Musik macht, macht er was sein Herz begehrt. Und seitdem sein Herz denken kann, hört er Stimmen. Und er begleitet sie auf seine ganz eigene Art.

Die weiteren Jahre führen ihn durch die Welt. Er kollaboriert immer wieder mit verschiedensten Sänger*innen wie Joy Denalane, Lisa Bassenge, Nina Hagen, Udo Lindenberg oder auch Jocelyn B. Smith, Maren Kroymann, Jessica Gall. Er ist der Support für Elton John ́s Stadium Tour in Australien. Und für Lionel Richie in Paris. Er kreiert Filmmusik für Howard Shore (Komponist und Oscar-Preisträger für Der Hobbit und Herr Der Ringe) und ist auch live umtriebig unterwegs mit Freundeskreis, Sarah Connor, den Fantastischen Vier oder Jazzkantine. Er verdient sich als Pianist und Keyboarder bei The Voice Of Germany und The Voice Kids und arbeitet dort mit Künstlern wie Ed Sheeran, Katie Melua, James Morrison und James Blunt zusammen. Ganz nebenbei ist er auch noch Coach des TV-Kompositionswettbewerbes Dein Song. Kurz um: Bene Aperdannier ist ein echter Tausendsassa und eine besondere Größe unter all diesen Stars: Ein Mensch, der extrem vernetzt ist und ansonsten eben nicht im Mittelpunkt steht, bei all den Projekten, die er initiiert und trägt.

Von uns erhielt der Musiker, der übrigens auch Professor für Klavier und Ensemble in Berlin ist,  eine „carte blanche“. Mit ihr kann er diesen Kulturarenaabend ganz nach seinem Gusto zusammenzustellen. Mit Weggefährten, Familie und Freunden. Mit Jazz und Pop, Tango und Rock, World und Gospel, Chanson und Soul, Hip Hop und Folklore. Und so schlägt die Vorstellungskraft Purzelbäume und lässt das Ende dieser Geschichte offen. Das macht den Überraschungseffekt auch umso größer…

Zu seinem Konzert auf dem Theatervorplatz hat Bene einige großartige Künstler*innen im Schlepptau, die wir sehr gerne kurz vorstellen möchten:

Lily Dahab, Argentinierin aus Buenos Aires, mit ihr spielte Bene bisher über 250 Konzerte und nimmt mit ihr 3 von der Presse gefeierte Alben auf.
„Ganz phantastisch!“ (Deutschlandfunk Kultur) World - Tango - Jazz

Vor ein paar Jahren durfte er noch an der Hochschule der populären Künste in Berlin ihr Lehrer sein. Nun erobert sie  längst als CATT die Herzen und Ohren in Deutschland.
„Album des Jahres“ (WDR) Indie Pop

Mit Michael Schiefel verbindet ihn eine jahrelange, nicht nur musikalische Freundschaft. Zwischen unerschrockenen Tag-und Nachtfahrten, ausgelassenem Kindergeburtstag und sensiblen Klangmalereien
Ein Sänger, wie ihn Deutschland noch nicht gehabt hat“ (Süddeutsche Zeitung) Jazz

Feven Yoseph ihr folgt Bene seit ein paar Jahren, Feven kombiniert äthiopische Stile mit Jazz, Reggae, Soul und RnB und benutzt schließlich ihren Äthio-Jazz als Sprachrohr für Offenheit, Spiritualität und Fortschritt im eigenen Land.

Besetzung und Land

Bene Aperdannier (piano, rhodes, keys), Arne Jansen (electric + acoustic guitars), Camilo Villa Robles (electric + double bass), Bodek Janke (drums + percussion) | FEAT : Lily Dahab (vocals), CATT (vocals + piano + loops), Michael Schiefel (vocals + effects), Feven Yoseph (vocals)

Deutschland

Link

Zeit und Ort

Mittwoch, 11. August 2021
Theatervorplatz

Beginn: 20:00 Uhr

Einlass ab: 19:00 Uhr

Tickets

Preis
Vorverkauf: 12,00 €
Abendkasse: 17,00 €

Zurück