Eine Million Minuten

Eine Million Minuten, Foto: © Warner Bros.

Filmarena

Eine Familie macht Schluss mit ihrem gutbürgerlichen, aber gestressten Berliner Durchschnittsleben. In Thailand und Island ist es zwar anders und aufregend, aber auch nicht wirklich einfacher. Basierend auf einer wahren Begebenheit!

Eine Million gemeinsame Minuten wünscht sich Tochter Nina von ihren Eltern – das sind knapp zwei Jahre Zeit. Warum eigentlich nicht, denken sich Wolf und Vera, schließlich reiben sie sich zwischen Beruf, Karriere und Kindern ganz schön auf. Und so machen sie sich gemeinsam mit den Kindern auf den Weg in die Welt hinein und in ein Familienleben weitab gängiger Vorstellungen. Dabei kommen sie sich nicht nur nahe, sondern müssen auch Probleme lösen, an denen das ganze Vorhaben vielleicht doch noch scheitern könnte.  

Karoline Herfurth und Tom Schilling verkörpern diese Familienkonstellation in EINE MILION MINUTEN ganz zauberhaft, sensibel und stark und beflügeln das Publikum, das Leben mal aus einer anderen Perspektive zu betrachten. Schließlich geht es um verpasste Momente und nicht um das große Drama. Neben der Familienthematik bietet der Film außerdem wahninnig schöne Einblicke auf traumhafte Strände. Und ein Feuerwehrauto gibt es auch.  

Filmographische Angaben

Familienfilm, Reisefilm, Literaturverfilmung, D 2024, 125 min, FSK 0, R: Christopher Doll, D: Karoline Herfurth, Tom Schilling, Pola Friedrichs

Foto: © Warner Bros.

Zeit und Ort

Sonntag, 28. Juli 2024
Theatervorplatz Jena

Beginn: 21:30 Uhr

Einlass ab: 20:30 Uhr

Tickets

Preis voll ermäßigt
Vorverkauf: 10,00 € 8,00 €

Early Bird Tickets (bis 30.06.2024): 8,00 €

Ermäßigungsberechtigt sind: Alle Personen unter 25 Jahren, Schüler, Studenten, Freiwilligendienstleistende, Schwerbehinderte
Begleitpersonen von Schwerbehinderten haben kostenfreien Eintritt

Video

Zurück