Freundeskreis

Freundeskreis

KonzertArena

Martin Luther, eine schwedische Modekette, ja sogar das Fahrrad – sie alle durften 2017 irgendein Jubiläum feiern. Letzteres wurde übrigens vor 200 Jahren in Baden-Württemberg erfunden und hat damit – welch ein Bogen – etwas mit der Stuttgarter Band Freundeskreis gemeinsam. Diese besangen 2017 den 20. Jahrestag ihres legendären Debütalbums „Quadratur des Kreises“.

Doch halt! Wie bei Jubiläen üblich, nehmen wir zunächst für einen Moment die Fernbedienung der Geschichte zur Hand und spulen uns zurück ins deutsche Musikjahr 1997: Hier spült gerade der letzte Boxkampf des Herrn Maske ein tränenreiches „Time to say goodbye“ auf Platz eins der Charts, Popstar Michael Jackson gastiert mit seiner HIStorie-Tour, während MTV erstmals mit einem deutschsprachigen Programm auf Sendung geht. Und genau da passiert 1997, was niemand für möglich gehalten hätte: Stuttgart – damals noch ohne 21 – wird über Nacht zur hippsten Stadt Deutschlands, zumindest musikalisch. Das Städtle versetzt der Underground-HipHop-Szene mit all ihren coolen, amerikanischen Gangstertypen einen Dolchstoß. Statt derer schwitzt, taucht und kämpft sich nun ein adrett belockter Typ mit dunklen Rehaugen durchs Musikvideo und besingt oder vielmehr berappt lyrisch seine „A-N-N-A", an die er immer denken muss, wenn es regnet.

Max Herre, Don Philippe und DJ Friction, aka „Freundeskreis“,machen innerhalb eines Sommers den HipHop hierzulande gesellschaftsfähig. Ein bisschen romantisch, sozial, klug und vor allem: mädchentauglich. Die Jugendzeitschrift Bravo setzt dem Ganzen die Krone auf, als sie Max Herre zum „Jesus von Benztown" krönt. Doch so wollen die Jungs nicht sein, sie rappen dagegen an und arbeiten weiter an ihrem eigenen Entwurf von HipHop gepaart mit Soul, Reggae und Jazz sowie revolutionären Reimen. Das kommt an. Ihr erfolgreichstes Album „Esperanto" verkauft sich mehr als 300.000 Mal, „En Directo" über 250.000 Mal. Nach langen Pausen und zahlreichen Solowegen beging der Freundeskreis nun also sein 20-Jähriges – und das lässt sich auch noch im 21. Jahr ganz ausgezeichnet feiern.

Besetzung und Land

Deutschland

Link

Zeit und Ort

Freitag, 20. Juli 2018 · Theatervorplatz
Beginn: 19:30 Uhr

Einlass ab: 18:00 Uhr

Tickets

Das Konzert ist ausverkauft.

Video

Zurück