Glass Museum & ÄTNA

Glass Museum & ÄTNA

KonzertArena

Liest man allein die Bandtitel dieses Doppelabends in Kombination, mag man ungewöhnliche Bilder im Kopf fabrizieren. Bilder eines ausbrechenden Vulkans in einem gläsernen Museum voller filigran geblasener Kunstgegenstände beispielsweise. Passender zum Namen ÄTNA erscheint da schon der erste Albumtitel Reykjavik des Duos Glass Museum, immerhin ist dies die Hauptstadt der Vulkaninsel Island. Doch auch hier sollte man sich gedanklich nicht zu weit treiben lassen, denn Antoine Flipo (Synths) und Martin Grégoire (Schlagzeug) stammen aus dem schönen Belgien, welches ihnen reichliche Auszeichnungen mit auf den Weg in die weite Musikwelt gab. In diese tragen sie nun ihr Konstrukt aus modernem Jazz im Stile von Gogo Penguin und BadBadnotGood, perlender Klassik und mathematischer Elektronik. Und auch hier wird die Vorstellungskraft ganz klar gefordert. Mit ihrem zweiten Album Deux produzieren sie beispielsweise ein wahrhaftiges Auf und Ab melodisch filmischer Klangbilder, die auf höchste Gipfel und in tiefste Gewässer führen. Live demonstrieren sie mit purer Spielfreude die emotionale Kraft der Instrumentalmusik. Wie zwei Spiegelneuronen treiben die beiden den Schlagabtausch zwischen Klavier und Schlagzeug meisterlich auf die Spitze und bauen damit einen wahrhaft explosiven Boden für ihre Bühnennachfolger ÄTNA.  

Das nach dem sizilianischen Vulkan benannte Duo besteht aus Inéz Schaefer und Demian Kappenstein. Einst lernten sich die beiden auf einer Studentenparty in Dresden kennen, bevor sie 2016 das gemeinsame Projekt ÄTNA ins Leben riefen. In ihren früheren Leben waren beide Teil eines Jazzquintetts - nun ist man sich einig, dass man zu zweit mehr Platz hat. Platz für Minimalismus und Experimentierfreude: geliebte Grundlagen für ihren jazzigen Mix aus Electro-, Synthie- und Art-Pop. Dabei passen ihre Songs kaum in irgendein Konventionskonstrukt: Während sich Demian ins Basteln organischer Beats vertieft, geht Inéz als Sängerin eigene Wege, indem sie ihre Stimme, Piano- und Synthiesmelodien zu einem neuen futuristischen Sound verschmelzen lässt. Ihr Debüt Made By Desire wird denn auch mit dem begehrten Anchor Award des Reeperbahn Festivals ausgezeichnet. Die beiden „zimmern sich ihre ganz eigene Welt“, wie sie sagen und das trifft auch auf ihre Bühnenwelt zu, in der sie Fashion und Design mit ihrer Musik verbinden. Ein spannungsgeladener Doppelkonzertabend, der genug Raum für eigenes Kopfkino lässt.

Besetzung und Land

Glass Museum: Antoine Flipo, Martin Grégoire

Deutschland

Ätna: Inéz Schaefer, Demian Kappenstein

Deutschland

Links

Zeit und Ort

Freitag, 13. August 2021
Theatervorplatz

Beginn: 19:30 Uhr

Einlass ab: 18:30 Uhr

Tickets

Preis
Vorverkauf: 12,00 €
Abendkasse: 17,00 €

Videos

Zurück