Jeremias

Jeremias

KonzertArena

Ein Band aus Hannover? Wer da jetzt reflexartig das Pfeifen beginnt, den trägt der „Wind of Change“ womöglich einige Jährchen in die Zukunft. Gut, es sind nicht nur ein paar Jahrzehnte, schwarze Lederkluften und E-Gitarren, die die Hannoveraner Bands Scorpions und Jeremias trennen. Doch gerade im letzten Jahr kam man kaum mehr um die jungen, aufstrebenden Söhne der Stadt herum. Ob über einschlägige digitale Musik-Plattformen, Radiosender, Fernsehauftritte oder ausverkaufte Shows – Jeremias, bestehend aus Jeremias Heimbach (Gesang/Piano), Oliver Sparkuhle (Gitarre/Synthesizer), Ben Hoffmann (Bass) und Jonas Herrmann (Schlagzeug), pumpten allerorten ordentlich neue Energie in den Organismus der hiesigen Indie-Pop-Musik. Dabei trafen sie mit ihren Songs textlich wie musikalisch den Zeitgeist: Die Mischung aus Indie, Pop, Funk und Disco, zusammengehalten von Jeremias warmer Stimme. Dazu unverkrampfte Texte zwischen Rastlosigkeit, Nachdenklichkeit und sommerlicher Leichtigkeit – all dies legte sich eben geschmeidig ins pandemiegefrustete Ohr. Funky Diskomelodien, bei denen es schier unmöglich scheint, nicht zu tanzen und eingehende Texte, bei denen es unmöglich scheint, nicht mitzusingen. Dass die Jungs durch Interpreten wie die Giant Rooks, Faber oder Tom Misch inspiriert sind, passt.

Dabei hatten sich die virtuosen Musiker erst vor vier Jahren zusammengetan. Noch mit dem Geschmack vom Schulpausenbrot auf der Zunge erschienen erste EP´s und Songs wie „Grüne Augen lügen nicht“ (2020), die schnell die wachsende Fangemeine fütterten und Konzerttickets wie geschnitten Brot verkauften. Zeit für weiteren produktiven Output kam dann im Lockdown. Unter Produzent Tim Tautorat (Faber, AnnenMayKantereit, Provinz) erschien im Mai 2021 ihr Debütalbum „Golden Hour“, das mal eben auf Platz 9 in den Deutschen Albumcharts einstieg und elf coole Tracks für die ersten gechillten Post-Pandemie-Partys brachte. Das Krönchen servierte die Band dann am Jahresende mit „Blaue Augen“. Genug Stoff also für einen Auftritt im Arenarund. Dass der Live-Hit „Sommer“ spätestens bei der Zugabe dabei ist, gilt dabei quasi als gesetzt.

Besetzung und Land

Jeremias Heimbach: Gesang, Piano
Oliver Sparkuhle: Gitarre, Synthesizer
Ben Hoffmann: Bass
Jonas Hermann: Schlagzeug

Deutschland

Link

Zeit und Ort

Donnerstag, 4. August 2022
Theatervorplatz Jena

Beginn: 20:00 Uhr

Einlass ab: 18:30 Uhr

Tickets

Preis
Vorverkauf: 16,00 €
Abendkasse: 21,00 €

Kinderkartenpflichtig

Video

Zurück