Kat Frankie

Kat Frankie

KonzertArena

Bereits zwei Mal verlieh diese Singer-Songwriterin dem Programm der Kulturarena einen besonderen Glanz: Zuletzt vor drei Jahren, als Kat Frankie ihr Akustik-Konzert im Volksbad gab. Um es gleich vorweg zu nehmen: Die Veranstaltung war bereits vor dem Termin ratzekahl ausverkauft. Die gebürtige Australiern und Wahlberlinerin war damals nicht nur längst in der lebendigen Singer-/Songwriter-Szene angekommen. Sie steuerte gemeinsam mit der Band Get Well Soon den Soundtrack für die Show „Schulz & Böhmermann“ bei, sang mit Clueso ein Duett, in der Band von Olli Schulz spielte sie Gitarre und gemeinsam mit Chris Klopfer gründete sie das Indie-Pop-Duo Keøma als Nebenprojekt. Überdies war gerade ihr viertes Studioalbum Bad Behaviour auf den Markt gekommen und stellte mit der gleichnamigen Single ihre bisher kommerziell erfolgreichste Veröffentlichung dar. Kurzum: Es lief…

Seither erweiterte sich die Ehrenliste stetig: Im September 2018 erhält sie den Kritikerpreis der unabhängigen Musikbranche VUT in der Kategorie Best Act, im gleichen Jahr gibt sie im großen Saal der Elbphilharmonie ein ebenfalls ausverkauftes Konzert mit einem fünfköpfigen A-cappella-Ensemble, als Teil einer umjubelten Tour. Kat Frankie hatte sich wahrhaft freigeschwommen vom Image des melancholisch traurigen Folkmädchen mit Akustikgitarre. Dramatische Pianoballaden und die Entdeckung der Loopstation zeigten ihr neue Perspektiven und die Vielfalt der Genres. Ganz im Gegensatz dazu steht daraufhin ihr reduziertes A-cappella-Projekt, das einzig ihre stimmliche Kraft in den Vordergrund stellt. 2018 mündet dieses in der EP Bodies. Gemeinsam mit sieben weiteren Sängerinnen setzt sie sich darin in unterschiedlichen Facetten mit dem Thema Körperlichkeit auseinander.

Anfang  2020 kehrt Kat Frankie selbstbewusst zu ihren Grundlagen zurück: Gitarren, Schlagzeug, Tasten. Ihr kommendes Album knüpft an den Art-Rock der 90er Jahre an, mit einer guten Portion Bombast. Besonders live versteht Frankie es, bei ihrem Publikum eine den Rücken genüsslich runter perlende Gänsehaut auszulösen. Ihre Musik ist zart, kraftvoll, verschlungen und klar zugleich, nicht von ungefähr nennt sie daher viele ihrer Stücke „Sehnsuchtssongs“. Prophetisch können wir daher nur orakeln: Dieser Abend im Arenarund wird Spaß machen, dramatisch und laut sein. Und er wird große Räume für Herz und Verstand öffnen.

Besetzung und Land

Australien

Link

Zeit und Ort

Samstag, 31. Juli 2021
Theatervorplatz

Beginn: 20:00 Uhr

Einlass ab: 19:00 Uhr

Tickets

Preis
Vorverkauf: 12,00 €
Abendkasse: 17,00 €

Video

Zurück