Lucille Crew

Lucille Crew

KonzertArena

Es ist wie: einmal kurz am Eis geleckt, für einen Wimpernschlag den Vorhang zur prächtigen Bühne geöffnet oder für die Länge einer Zauberstunde auf dem Ball getanzt – der Auftritt der Lucille Crew auf der Kulturarena im vorigen Jahr war explosiv, einzigartig groovig und zu einhundert Prozent schweißtreibend. Und er war eindeutig zu kurz! Der Tel-Aviv-Abend brachte damals gleich drei Bands an einem Festivalabend zusammen. Bands vom Frühlingshügel, der Partymetropole Israels – einer 400.000-Einwohner-Stadt mit Bewohnern aus mehr als 100 Nationen. Tel Aviv ist ein Schmelztiegel der Kulturen: modern, pulsierend, weltoffen. Aber auch eine Seifenblase der Lebenskunst, mit einer Musik, die immer auch ins Bewusstsein ruft, wie schnell die dünne Hülle platzen kann…

Frei nach dem Motto „Lisromm“ – „Mach dich locker!“ – nutzt die Lucille Crew somit das komplette schillernde Farbspektrum Tel-Avivs und führt in die engen, dichtgefüllten Clubs der Stadt. Hier schweißt das internationale Groove-Kollektiv, bestehend aus zehn Mitgliedern, HipHop-Elemente mit Funk, Brass, Soul und der feuchtfröhlichen Stimmung von Balkan-Partys zusammen. Das Ganze klingt dann mal nach schmutzigem Gangsta-HipHop, mal nach chilligem 40er-Jahre-Blues, mal atmosphärisch, dann wieder wild ekstatisch. Da bekommen Fans von Club-Jazz, Soulmusik und Balkan-Partys gleichermaßen feuchte Augen.

Verantwortlich für dieses wilde Konglomerat der Stile zeichnen die drei Masterminds der Crew: der aus Argentinien stammende Produzent Isgav ›Izzy‹ Dotan, der aus Baltimore stammenden MC Rebel Sun und Sängerin Gal de Paz aus Israel. Ende 2011 gründeten sie die Lucille Crew zunächst als reines Studioprojekt. Die erste EP wurde produziert von Yoram Vazan, dem Sound-Designer u.a. von Mos Def und Wu Tang Clan. Das Debut-Album ›Lucille‹ wurde dann 2014 veröffentlicht. Es fand in Israel große Resonanz, sodass sich schnell weitere Musiker anschlossen. Eine ›echte‹ Live-Band war geboren und spielte aufsehenerregende Shows vor ausverkauften Häusern. Und so soll(te) es bis heute bleiben.

Besetzung und Land

Israel

Link

Zeit und Ort

So, 25. August 2019 · Theatervorplatz
Beginn: 20:00 Uhr

Einlass ab: 18:30 Uhr

Tickets

Preis
Vorverkauf: 5,00 €
Abendkasse: 5,00 €

Video

Zurück