Mord im Orient-Express

Mord im Orient-Express

FilmArena

Ein Passagier wird tot in seinem Abteil aufgefunden, ermordet auf brutale Weise. Der Schock unter den Mitreisenden ist groß und als der Zug auch noch wegen einer Schneeverwehung stecken bleibt, liegen die Nerven vollends blank. Auftritt Hercule Poirot: Der Meisterdetektiv ist im letzten Augenblick noch mit an Bord des eigentlich vollbesetzten Orients-Expresses gekommen und vermutet den Mörder noch unter den Reisenden. Er beginnt zu ermitteln.

Es geht das Gerücht um, dass Agatha Christie mit der Verfilmung ihres „Mord im Orient-Express" aus dem Jahr 1974 ziemlich zufrieden gewesen sein soll. Nur der wenig beeindruckende Schnauzer des Hercule-Poirot-Darstellers Albert Finney sei ihr ein Dorn im Auge gewesen. Kein Problem, dachte sich wohl Kenneth Branagh, der die Neuauflage inszenierte, gleich selbst in die Rolle des Detektivs schlüpfte und freilich auch den stattlichen Schnurrbart nicht vergaß. Auch sonst bleibt Branagh sehr nah an der Vorlage und erweckt in opulenten Bildern den Zauber des Orient-Express neu.

Filmographische Angaben

USA 2017, Regie: Kenneth Branagh, Darsteller: Johnny Depp, Penélope Cruz, Judi Dench, 114 Minuten, FSK: ab 12 Jahren

Zeit und Ort

Sonntag, 22. Juli 2018 · Theatervorplatz
Beginn: 21:30 Uhr

Einlass ab: 20:30 Uhr

Tickets

Preis voll ermäßigt
Vorverkauf: 6,00 € 5,00 €
Abendkasse: 7,00 € 6,00 €

Video

Zurück