Nomadland

Nomadland

FilmArena

Viel bleibt Fern von ihrer Heimat, der Kleinstadt Empire, nicht mehr. Ihr Mann ist verstorben und der einzige große Arbeitgeber der Region ist pleite. Also setzt sie sich in ihren kleinen, weißen Transporter und fährt und fährt und fährt. Sie hält immer dort, wo es gerade einen Job für sie gibt oder wo ihr es gefällt. Den Wunsch in die Gesellschaft zurückzukehren, sich wieder einen festen Job und eine feste Bleibe zu suchen, hegt sie nicht. Stattdessen genießt sie die Freiheit, trifft zahlreiche Menschen, denen es genauso geht wie ihr, die ebenso ein modernes Nomadenleben führen. Mit dem einstigen American Way of Life oder gar dem American Dream hat das nicht mehr viel gemein. Vielmehr ist es ein einfaches, entbehrungsreiches Leben, das Fern aber dennoch – oder vielleicht gerade deshalb – zufrieden und glücklich macht.

NOMADLAND ist ein leiser und stiller Film. Das Porträt der Menschen, die mitten in einem der hochentwickeltsten Länder der Welt Zufriedenheit finden, indem sie freiwillig als Nomaden leben, ist Poesie in Bildern. Vollkommen zurecht und wenig überraschend wurde NOMADLAND mit Auszeichnungen überhäuft, u.a. mit dem Oscar als Bester Film, Frances McDormand erhielt außerdem den Preis als Beste Hauptdarstellerin und Chloé Zhao die Ehrung für die Beste Regie.

Filmographische Angaben

Drama / Roadmovie, USA 2020, 108 Min., FSK: 0, R: Chloé Zhao, D: Frances McDormand, David Strathairn

Copyright Bilder: Walt Disney  

Zeit und Ort

Montag, 2. August 2021
Theatervorplatz

Beginn: 21:00 Uhr

Einlass ab: 20:00 Uhr

Tickets

Preis
Vorverkauf: 8,00 €
Abendkasse: 9,50 €

Kinderticket: 6,50 €

Video

Zurück