STÜBAphilharmonie & Alin Coen Band

STÜBAphilharmonie & Alin Coen Band

KonzertArena

Arsch auf Eimer, Topf auf Deckel, Faust aufs Auge … Bei dieser Kollaboration könnte man viele Redensarten bemühen. Fest steht: Hier passt es ganz einfach. Die Rede ist von der Singer-Songwriterin Alin Coen und der STÜBAphilharmonie sowie der Kulturarena. Ja, auch der Kulturarena, denn manchmal bedarf es einer wohlmeinenden Kupplerin, um zwei zusammenzuführen, die augenscheinlich perfekt harmonieren – insbesondere, da beide Parteien keine Unbekannten im Arenarund sind. So initiierte man im Vorjahr kurzerhand ein Treffen zwischen der häufig solo oder mit dreiköpfigem Bandbesteck arbeitenden Musikerin und dem großen Orchester. Denn was gibt es Besseres, als das Geliebte und Vertraute neu zu entdecken? Vertraut und geliebt ist Alin Coen insbesondere aufgrund ihrer intelligenten Texte sowie bezaubernden Melodien, getragen von ihrer klaren, sanft-kraftvollen und manchmal melancholisch klingenden Stimme. Mit dieser entwirft sie einen intimen poetischen Geschichtenkosmos – der vom Lieben und Loslassen, den kleinen Beobachtungen des Alltags, aber auch von so manchen Missständen in dieser unserer Welt erzählt. Und Erzählstoff hat die gebürtige Hamburgerin, die das Studium der Umweltschutztechnik zwischenzeitlich nach Weimar geführt hatte, reichlich. Vier Alben hat sie seit der Bandgründung 2007 herausgebracht. Coen, die bilingual aufwuchs, singt darauf mal auf Englisch, mal auf Deutsch. Nun werden gemeinsam mit der STÜBAphilharmonie aus ihren klugen Folk-Popmusik-Songs Arrangements von sinfonischer Tiefe. Das vor 19 Jahren im thüringischen Stützerbach von jungen Musikenthusiasten gegründete Ensemble ist mittlerweile weit über Thüringen hinaus bekannt. Besonders jungen Arenabesuchern dürfte das Orchester wegen seiner genial vertonten Puppentheaterstücke im Hörgedächtnis geblieben sein. Neben klassischen Orchesterprogrammen arbeitete die experimentierfreudige STÜBA, die im Erfurter Zughafen ihr Zuhause gefunden hat, mit Künstlern und Bands wie Clueso, Pentatones, Ulver oder Anna Mateur zusammen. Und nun 2018 endlich auch mit Alin Coen.

Besetzung und Land

Alin Coen

Gesang: Alin Coen / Schlagzeug: Fabian Stevens / Bass: Philipp Martin / Arrangement: Tim Jäkel, Johannes Winde, Jan Maihorn, Philipp Martin

Deutschland

STÜBAphilharmonie

Dirigent: Paul Momberger

Deutschland

Links

Zeit und Ort

Samstag, 4. August 2018 · Theatervorplatz
Beginn: 20:00 Uhr

Einlass ab: 19:00 Uhr

Tickets

Preis voll ermäßigt
Vorverkauf: 14,00 € 11,00 €
Abendkasse: 16,00 € 13,00 €

Das Kulturarena Musikpaket gilt für diese Veranstaltung mehr…

Videos

Zurück