STÜBAphilharmonie „Vom Fischer und seiner Frau“

STÜBAphilharmonie „Vom Fischer und seiner Frau“

KinderArena

Ein bitterarmer Fischer, der mit seiner Frau in einer armseligen Hütte – einem Pissputt – lebt, angelt im Meer einen Butt, der als verwunschener Prinz um sein Leben bittet. Bescheiden wie der Fischer ist, schenkt er ihm daraufhin die Freiheit. So hätte die Geschichte enden können, wäre da nicht Ilsebill, die Frau des Fischers. Denn diese ist der Meinung, sie hätte nun einen Wunsch frei, und drängt ihren Mann, vom Butt eine schöne Hütte zu verlangen. So ruft dieser den Butt: „Manntje, Manntje, Timpe Te, Buttje, Buttje in der See, meine Frau die Ilsebill, will nicht so, wie ich wohl will“. Doch kaum ist dieser Wunsch erfüllt, denkt sich Ilsebill schon einen neuen, noch größeren aus. Dass das nicht gut gehen kann, weiß jedes Kind – aber wie der Butt eigentlich aussieht und ob er auch singen kann, wissen bisher nur die Mitglieder der STÜBAphilharmonie.

Das auf Plattdeutsch verfasste Märchen stammt ursprünglich von Philipp Otto Runge und wurde in dieser Mundart auch von den Gebrüdern Grimm in ihre Märchensammlung aufgenommen. Auf der Kulturarena wird es als Puppenspiel von der STÜBAphilharmonie mit viel Musik zum Mitmachen und Mitschwimmen inszeniert.

Besetzung und Land

Text und Regie: Anja Frank
Puppen und Ausstattung: Antje Keil
Komposition und musikalische Leitung: Héctor Marroquin
Produktionsleitung: Lydia Hoffmann

Deutschland

Link

Zeit und Ort

Sonntag, 15. Juli 2018 · Theatervorplatz
Beginn: 11:00 Uhr

Einlass ab: 10:30 Uhr

Tickets

Preis
Vorverkauf: 5,00 €
Abendkasse: 5,00 €

Die Eintrittspreise beziehen sich ausschließlich auf Kinder über 12 Jahre und Erwachsene!
Für Kinder ist der Eintritt frei!

Zurück