Theresa Wolff – Home Sweet Home

Preview<br>Theresa Wolff – Home Sweet Home<br>Jenaer Filmabend

FilmArena

Preview & Jenaer Filmabend

Theresa Wolff ist Rechtsmedizinerin, der Tod ihr Beruf, ihre Leidenschaft das Leben. Gerade hat sie Berlin verlassen, um in ihrer alten Heimat Jena die Leitung des Instituts für Rechtsmedizin zu übernehmen.

Gleich in ihrem ersten Fall begegnet Theresa ihrer Jugendliebe Steffen Köhler (Florian Bartholomäi) wieder, der inzwischen Arzt an der Uniklinik Jena ist. Steffens Frau Vera (Angie Rau), die dort auch als Ärztin arbeitete, wird tot in ihrem Auto aus einem Stausee geborgen. Schnell erkennt Theresa, dass Vera das Opfer eines Gewaltverbrechens wurde. Um mehr über die Todesumstände zu erfahren, recherchiert sie über das Leben der Verstorbenen. Doch mit ihrer Eigenmächtigkeit gerät Theresa mit dem zuständigen Ermittler in diesem Fall, Kriminalhauptkommissar Robert Brückner (Thorsten Merten), aneinander, der von den Methoden der neuen Rechtsmedizinerin wenig begeistert ist.

Vera Köhler war kurz vor ihrem Tod zur Oberärztin befördert worden. Gab es Neid? Hat ihr Tod damit zu tun, dass sie bei einer Patientin Misshandlungen aufdeckte oder bei einem Kollegen Drogenmissbrauch? Dann gerät auch Steffen, der ein Verhältnis mit Assistenzärztin Melanie Uhlmann (Kristin Suckow) hat, ins Visier der Ermittler. Als Theresa weitere Untersuchungen an der Toten vornehmen will, ist Veras Leiche plötzlich verschwunden.

Der ZDF Samstagskrimi mit Nina Gummich in der Hauptrolle wurde nicht nur in Jena und Umgebung gedreht, sondern wird auch vor der TV-Premiere in Jena zu sehen sein. Das Filmfest München, wo THERESA WOLFF Premiere hatte, lobte den Film als „Auftakt zu einer neuen, erfrischend emanzipierten Reihe mit Nina Gummich als resoluter Gerichtsmedizinerin“.

Eine besonderes Highlight wird an diesem Filmabend das gemeinsame Gespräch mit Hauptdarstellerin Nina Gummich, JenaKultus Werkleiter Jonas Zipf und anderen Gästen sein. Wir freuen uns, die Schauspieler auch live auf dem Theatervorplatz begrüßen zu dürfen!

Filmographische Angaben

Altersbeschränkung: ab 16

Text: Ziegler Film GmbH & Co. KG
Copyright Bild: ZDF, Fotograf Steffen Junghans

Zeit und Ort

Sonntag, 8. August 2021
Theatervorplatz

Beginn: 20:45 Uhr

Einlass ab: 19:45 Uhr

Tickets

Preis
Vorverkauf: 8,00 €
Abendkasse: 9,50 €

Zurück