Tom Walker

Tom Walker

KonzertArena

Eine der beliebtesten Umfrage-Fragen ist wahrscheinlich: „Mit wem würden Sie gern mal ein Bier trinken gehen?“ Gesucht wird dann gern ein unkomplizierter, ehrlich-lässiger Kumpeltyp. Einer, der sich nicht allzu ernst nimmt und trotzdem was zu sagen hat. In männlicher Variante vielleicht in der Art: volle Haare, Vollbart, vollschlank und dabei witzig, freundlich, musikalisch – so bastelt sich ratzfatz das Bild Tom Walkers zusammen. Der 1991 in Glasgow geborene und in Manchester aufgewachsene Sänger und Songwriter gehört zu den Shootingstars der Musikszene. Seit 2017 wird er ganz groß gehandelt – seit er mit seinem Song „Just You & I" seinen ersten Hit landete und mit dem Song „Leave A Light On" von der britische BBC auf ihre „Sound of 2018"-Liste gesetzt wurde. Walkers Erfolg basiert dabei zum einen schlicht auf seinem Können. Zum anderen aber ist er eben ein Typ, dem man einfach abnimmt, was er da tut – einer, der keine mediale Glitzerblase zum Überleben braucht, sondern schlicht gute Musik macht. So verwundert es kaum, wenn er sagt: „Ich habe mich für nichts anderes interessiert als Musik. Ich war aber auch in nichts anderem gut. In meinem Abschlusszeugnis hatte ich lauter Dreien, Vieren und Fünfen. Nur in Musik stand eine Eins plus. Das ist die Geschichte meines Lebens.“ Sein Erweckungsmoment: Der neunjährige Tom begleitet seinen Vater nach Paris auf ein AC/DC-Konzert. Dieses Erlebnis führt so weit, dass er sich selbst Gitarre, Schlagzeug, Klavier und Bass beibringt. Bald spielt er in mehreren Bands. Auf dem London College of Contemporary Music entdeckt er schließlich seine Begabung für den Gesang. Beeinflusst von der umfangreichen Plattensammlung seines Vaters, hat sich der Multiinstrumentalist mittlerweile durch alles gehört, was Rang und Namen hat. Aus Bob Marley, Ray Charles und The Police entwickelte er seinen ganz eigenen Stil zwischen Singer-Songwriter, Soul-Stimme, Reggae-Feeling, elektronischen Sounds und Hip-Hop-Beat. All das vermischt sich in Walkers Musik zu rohen und doch äußerst sensiblen Songs, die vor allem live ihre ganze Wirkung entfalten.

Als besondere Einleitung gibt einen tollen Support für den Konzertabend von Tom Walker. Die deutsch-britische Künstlerin Cosma Joy wird zu Gast auf der ArenaBühne sein. In ihrer Musik erfasst sie intuitiv die bedeutsamen Momente, wählt für jede Stimmung das passende Instrument- akustische Gitarre, E-Gitarre oder Ukulele.

Mit ihren Texten, die sie auf durchaus jazzige Art phrasiert und „ mit ihrer Singstimme, die an die Unberührtheit der Natur, tiefe und reine Gebirgswässer und die klare Luft der Wälder…“ denken lässt, zieht sie den Zuhörer in ihre Welt.

Besetzung und Land

Vereinigtes Königreich

Link

Zeit und Ort

Mittwoch, 1. August 2018 · Theatervorplatz
Beginn: 20:00 Uhr

Einlass ab: 18:30 Uhr

Tickets

Preis voll ermäßigt
Vorverkauf: 16,00 € 13,00 €
Abendkasse: 19,00 € 16,00 €

Video

Zurück